OLG Düsseldorf, 01.03.2019, 3 WF 140/18

Ausbildungsunterhalt ist auch für den Zeitraum eines freiwilligen sozialen Jahres anzuerkennen, auch wenn die Absolvierung eines solchen nicht unbedingt zu den für die Erlangung einer Ausbildungsstelle zu erfüllenden Voraussetzungen zählt.

Der 3. Familiensenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf hat entschieden, dass Ausbildungsunterhalt auch für den Zeitraum eines freiwilligen sozialen Jahres anzuerkennen ist, auch wenn die Absolvierung eines solchen im konkreten Fall nicht unbedingt zu den für die Erlangung einer Ausbildungsstelle zu erfüllenden Voraussetzungen zählt. Nach Auffassung des Senats ist der Anspruch von Ausbildungsunterhalt des Kindes in Anschluss an die Beendigung der Schulausbildung für die Zeit der Ableistung eines freiwilligen sozialen (oder ökologischen) Jahres nicht mehr davon abhängig, dass dieses zwingende Voraussetzung für die geplante Ausbildung oder das angestrebte Studium ist.